Poker Casinos

Bei KreuzFlush.de finden Sie die besten Online Poker-Turniere mit den und den größten Preispools. Wir stellen Ihnen die besten Poker Casinos vor. Zu den besten Poker Casinos gehören zweifellos bet365, bwin, 888 Poker und bet-at-home.

Bei den von uns vorgestellten Casinos zocken Sie gegen Spieler aus aller Welt. Sie haben die Wahl an verschiedenen Turnieren teilzunehmen, Sie erhalten einen Willkommensbonus. Testen Sie Poker ohne Einzahlung ohne Risiko.

 

Bet365 bietet Ihnen Premium-Steps

Gewinnen Sie den Hauptpreis von €800 bei einem Buy-in von nur €0,50! Diese spezielle Art superschneller Sit & Gos gibt es exklusiv für Poker bei bet365

Premium-Steps
Step Buy-in Sieger Zweitplatzierter
1 €0,50 oder 100
Leistungspunkte
Step 2 €0,25
2 €1,10 Step 3 Step 1
3 €2,50 Step 4 Step 2
4 €5,50 Step 5 Step 3
5 €12,50 Step 6 Step 4
6 €29 Step 7 Step 5
7 €65,50 Step 8 Step 6
8 €151 Step 9 Step 7
9 €350 €800 Step 8
Gehen Sie jetzt in die Poker-Lobby und probieren Sie Premium-Steps, um eine Chance auf €800 zu haben.

 

 

 

Bei 888 Poker erhalten Sie einen Bonus in Höhe von 88 Euro ohne Einzahlung. Es erwartet Sie eine fantastische Software, Pokern Sie auf Ihr Handy oder Tablet. Online Poker ist Nervenkitzel pur, bei 888 Poker können Sie im Übungsspielmodus ohne eigenes Geld ausgeben zu müssen spielen. Sie können Sich mit den Regeln des Spiels vertraut zu machen und Ihre Poker Fähigkeiten zu verbessern, statt echtem Geld wird virtuelles Geld verwendet.

 

Bwin veranstaltet die meisten Turniere in den meisten Pokervarianten und den meisten Turnierarten. Sie finden alles, von Sit & Go’s über Mehrtisch-Turniere bis hin zu Mehrtisch-Satellitenturniere. Entdecken Sie eine Welt voller packender Poker Action! 100% bis zu € 100 Willkommensbonus bei Ihrer ersten Einzahlung. Bei Turnieren starten alle Teilnehmer mit derselben Anzahl von Chips beginnen. Alle Turnierteilnehmer spielen so lange, bis ein Teilnehmer alle Chips gewonnen hat.

 

 

 

Bei WilliamHill erhalten Sie folgendes:

200% bis zu £1200: egal, wieviel Sie einzahlen, William Hill verdoppelt es in Form von Bonus-Guthaben!

Sie erhalten einen €/£/$10 Casino-Bonus auf die exklusiven Casino-Side Games.

Eine spezielle Pokerschule.

Unbegrenzter Zugang zum Players Club, in dem Sie Ihre Club Points in Cash oder Turnier-Ticket umtauschen können.

Kompetenter Live Chat-Kundendienst

Als Neukunde (bis 90 Tage nach der Erstanmeldung bei Poker) kommen Sie auch in den Genuß unserer Neukunden-Boni!

 

 

 

Bet-at-home bietet täglich Turniere rund um die Uhr für jede Brieftasche, mit bet-at-home.com Poker haben Sie die besseren Karten. Bei den Pokerturnieren mit garantiertem Preispool große Kasse machen – alles ist möglich!

 

 

Pokerturniere!

€100,000 January Missions
Irish Open 2017
Irish Open Twister
Micro & Mini Twister Races
€200,000 KART Series
€15,000 KART Race
Fast Lane
€12,500 Twister Races
Weekly MTT Missions
Sunday Line-up
Daily Line-up
Twister

 

 

Vorläufer des Pokerspiels

Als ältester Vorläufer des heutigen Pokerspiels wird sehr häufig das persische Kartenspiel As Nas genannt, doch ist diese Behauptung mit Sicherheit falsch. Tatsächlich sind in erster Linie das deutsche Poch bzw. französische Poque als frühe Formen des Pokerspiels anzusehen. Weitere Vorläufer sind das im 16. Jahrhundert verbreitete Primero (span. bzw. ital.: Primiera und franz.: Prime). Weitere Spiele, die die Entwicklung des Pokers beeinflusst haben, sind das englische Brag und das französische Bouillotte (Brelan) und Einunddreißig. Die Namen Poch und Poque leiten sich vom Verb „pochen“ ab, welches auf englisch to poke heißt. Daraus entwickelte sich in weiterer Folge der Name Poker; dieser ist allerdings erst im Jahre 1836 nachgewiesen.

Die jüngste Gruppe stellen die Hold’Em-Varianten dar. Die älteste Pokervariante mit Community Cards ist Spit in the Ocean, sodass die Hold’Em-Varianten in der Literatur oft unter der Bezeichnung Spit Poker zusammengefasst erscheinen. Spit in the Ocean ähnelt freilich vielmehr dem klassischen Five Card Draw als dem modernen Texas Hold`em. Eine wesentlich engere Verwandtschaft besteht zwischen den modernen Hold’Em-Spielen und Cincinnati, einer der unzähligen Dealer’s-Choice-Varianten. Interessanterweise findet sich eine Beschreibung des Texas Hold’em im „Hoyle“ von 1983 (A. Morehead und G. Mott-Smith) unter dem Namen Omaha. Den großen Boom erlebten die Hold’em-Varianten erst in den späten 1990er Jahren, als diese Varianten von den Casinos favorisiert wurden.

Schreibe einen Kommentar